Ent­gleist: Der Deut­sche Bahn ihr neu­er Wer­be­spot

Gera­de habe ich den neu­en Wer­be­spot der Bahn gese­hen.
Da hebt ein Typ die Bahn­card 25 von so nem Püp­pi auf und möch­te sie ger­ne behal­ten. Nach­dem sie ein fra­gen­des Debil­grin­sen auf­ge­setzt hat, sagt er „Natür­lich nur wegen dem Foto.”

Da kann ich nur sagen: die Kar­te von dem Mäd­chen, die kann er wegen dem Foto behal­ten, aber nur, wenn er dann des­we­gen nicht aus des Häus­chens gerät und auf­hört, so dem-lich daher­zu­re­den.

(hier ent­lang für wei­te­re Sprach­stö­run­gen)

Dol­ce Wit­wer

Seit nun­mehr fast acht­ein­halb Jah­ren gibt es in Deutsch­land die soge­nann­te Homo­ehe, die gleich­ge­schlecht­li­chen Part­ner­schaf­ten mehr Rech­te ein­räumt.
Acht­ein­halb Jah­re.

Man soll­te mei­nen, dass das genug Zeit ist, um sämt­li­che Dis­kre­pan­zen und Prä­ze­denz­fäl­le zu klä­ren.
Anschei­nend nicht, denn die­ses Urteil wur­de erst vor ein paar Tagen gefällt.

Nun fra­ge ich mich, ob Homo­se­xu­el­le ein­fach län­ger leben, oder ob Deutsch­land wirk­lich so tole­rant und offen ist, wie es sich ger­ne sieht.