April, April!

Kaum che­cke ich mei­ne Mails, erreicht mich schon die ers­te „Eil­mel­dung” in Form des News­let­ters von visits­cot­land. Es wur­den sowohl Nes­sie als auch Hag­gis gesich­tet, was klei­ne drei­bei­ni­ge Krea­tür­chen sein sol­len.
Ich bin gespannt, wie vie­le sol­cher Mel­dun­gen im Lau­fe des Tages noch so ein­tru­deln. Viel­leicht durch­stö­be­re ich auch mal die Home­page der BBC, die haben immer ganz net­te Enten.

Obwohl ich April­scher­ze eigent­lich nicht mag. Weil ich näm­lich so gut­gläu­big bin und immer auf alles rein­fal­le, was die Leu­te mir erzäh­len. Wahr­schein­lich, weil mein Ver­trau­en in die Auf­rich­tig­keit der Mensch­heit unge­bro­chen ist.

Da gibt es ja immer spe­zi­el­le Scherz­bol­de, die ihre Spä­ße auf Kos­ten ande­rer (z.B. leicht­gläu­bi­ger jun­ger Damen) machen und sich köst­lich dar­über amü­sie­ren.
Viel­leicht spricht aber auch nur der Neid aus mir. Weil ich näm­lich allein beim Gedan­ken, jeman­den rein­zu­le­gen, so lachen muss, dass die gan­ze Sache auf­fliegt.

Des­halb ver­las­se ich auch heu­te das Haus nur, um mei­ne münd­li­che Zwi­schen­prü­fung abzu­le­gen. Danach ver­brin­ge ich den gan­zen Tag daheim, egal wie schön das Wet­ter wird. Ich hof­fe nur, dass mich mei­ne Prü­fer nach­her nicht ver­äp­peln. Viel­leicht hab ich heu­te aber auch gar kei­ne Prü­fung. Mal schaun.


About this entry