Zu Ehren der Abwrack­prä­mie


Und so funk­tio­niert die Ver­wand­lung von Daim­ler zu Benz:

1. Man bil­der­goo­gelt „Gott­lieb Daim­ler”. Auf der öster­rei­chi­schen Home­page von Mer­ce­des Benz wird man fün­dig.
2. Gra­fik spei­chern unter.
3. Man erstellt sich auf myheritage.com einen Cele­bri­ty­Morph.
4. Als Ergeb­nis erhält man als Morph für Herrn Daim­ler mit einem Ähn­lich­keits­fak­tor von 80% … tada­aaaa: Carl Benz.

Braaaa­ves Inter­net, jaaaa, du bist ein ganz lie­bes, gut­zi­gut­zi.

P.S.: Wuss­ten Sie übri­gens, dass die Nige­ria­ner dank der Abwrack­prä­mie immer ärmer wer­den, weil der Gebraucht­wa­gen­markt zusam­men­bre­chen könn­te? Naja, aber so schlecht wie uns kanns denen eh nie gehen.

2 Gedanken zu „Zu Ehren der Abwrack­prä­mie“

  1. Da wer­den Pro­mi-Dop­pel­gän­ger zu dem Foto gene­riert, wel­ches man hoch­ge­la­den hat. Bei der Mor­ph­op­ti­on ver­schmel­zen die bei­den Fotos dann inein­an­der.
    Und wenn man vor Lan­ge­wei­le schon alle Fotos von sich selbst aus­pro­biert hat, dann kann einem die­se Morph­ma­schi­ne und die Goog­le-Bil­der­su­che noch vie­le wei­te­re schö­ne Stun­den besche­ren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.