Gefühls­cha­os

Ein biss­chen durch­ein­an­der gehts mit mir grad schon. Als ich im März ankam, ent­floh ich dem sehr kal­ten dies­jäh­ri­gen Win­ter in Deutsch­land und wur­de hier zwar mit Regen, aber dafür war­men Tem­pe­ra­tu­ren emp­fan­gen.

Jetzt aber, Ende Juni, sit­ze ich schon wie­der in win­ter­li­chen Zustän­den rum, berei­te ein Win­ter­lied für das Semi­nar mor­gen vor und freue mich auf Weih­nach­ten.


About this entry